29.08.2016 von: Saturn Tech News Redaktion

Android 7.0 „Nougat“: Update für diese Smartphones

Die nächste Version von Androids Betriebssystem ist da. „Nougat“ bringt viele Neuheiten: Vor allem die Bedienung von Smartphones mit Googles OS wird verbessert.

Googles "Nexus"-Geräte werden eine der ersten mit "Nougat" sein.
Foto: urbancow/iStock

Google

Die eigenen Geräte beliefert der Konzern üblicherweise sehr früh mit dem Update. Produkte, die im Jahre 2014 oder später erschienen sind, werden „Android 7.0“ mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit bekommen. Fraglich ist, ob das „Nexus 5“ noch in die Welt von „Nougat“ mitgenommen wird.

Samsung

Wann das 7.0-Update für Samsung-Devices erscheinen soll, ist nicht bekannt. Der südkoreanische Hersteller schraubt bekanntlich selbst an Googles Betriebssystem herum, um es an seine Geräte anzupassen. Höchstwahrscheinlich werden alle „Galaxy S6“- und „Galaxy S7“-Produkte sowie das „Galaxy Note 7“ mit „Nougat“ versüßt.

Ein "Samsung S7 edge" auf einem Tisch liegend.
Foto: Leszek Kobusinski/iStock

Sony

Der japanische Technologie-Riese macht seinen Kunden das Leben einfach und hat bereits eine Liste veröffentlicht, welche Geräte „Android 7.0“ bekommen. Da Sony mit dem Aussenden von Updates üblicherweise recht schnell ist, können User schon recht bald mit dem Upgrade rechnen. Hier ist die Liste der Smartphones, die „Nougat“ bekommen:

  • Sony Xperia Z5
  • Sony Xperia Z5 Premium
  • Sony Xperia Z5 Compact
  • Sony Xperia Z3+
  • Sony Xperia X
  • Sony Xperia XA
  • Sony Xperia XA Ultra
  • Sony Xperia X Performance

 

LG

Aus Updates gestaltet LG immer ein Rätselraten. Welche Smartphones mit dem Upgrade veredelt werden, wird vom Konzern erst spät kommuniziert. Auch spielen die Südkoreaner neue Versionen von Betriebssystemen recht unregelmäßig auf ihre Smartphones auf. Aktuelle Geräte werden früh beliefert, etwas ältere Modelle müssen manchmal sehr lange warten. Man kann zumindest davon ausgehen, dass die aktuellsten Modelle – das „LG G5“ und das „LG V10“ – versorgt werden. Zusätzlich wird das neueste Produkt – das „LG V20“ – direkt mit „Nougat“ ausgeliefert.

"LG G5"-Modelle i verschiedenen Farben
Foto: LG

HTC

Die taiwanesische Firma HTC hat bereits angekündigt, welche Modelle fix mit „Android 7.0“ beliefert werden: Das sind die Geräte „HTC 10“, „One M9“ und „One A9“. Ob weitere Geräte bedient werden, ist nicht bekannt.

Huawei

Auch das chinesische Unternehmen Huawei war in letzter Zeit recht großzügig mit seinen Updates. Man kann davon ausgehen, dass zumindest die neuesten Geräte versorgt werden. Die „Huawei P9“-Reihe, „Huawei Mate S“ und „Huawei Mate 9“

Ein "Huawei P9".
Foto: Anil Bolubkas/iStock

Lenovo

Auch Lenovo ist ein Musterschüler in Sachen Betriebssystem-Updates. Daher kann man auch hier davon ausgehen, dass die aktuellsten Modelle recht schnell ein Upgrade zu „Android 7.0“ erhalten. Diese Modelle wären sowohl das „Moto G4“ und „Moto G4 Plus“ als auch das „Moto Z“, das in Kürze erscheinen soll.

News