07.03.2018 von: Saturn Tech News Redaktion

iOS 11.3: Alle Fakten zu Apples Akku-Update

Mit dem Update auf die kommende Version iOS 11.3 bringt Apple ein neues Akku-Management für ältere iPhones.

Alle Fakten zum neuen Akku-Management von iOS 11.3.
Foto: Content Creation GmbH, solar22/iStock

Volle Leistungsfähigkeit bei maximaler Lebensdauer der Batterie – das ist das Ziel des neuen Akku-Managements, das Apple in der aktuellen Beta-Version seines mobilen Betriebssystems iOS 11 eingeführt hat. Beim Update auf die nächste offizielle Version iOS 11.3 wird das neue Feature mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit bereits enthalten sein.

Mit dem Update auf iOS 11.3 kündigt Apple ein neues Energie-Management für ältere iPhones an.
Foto: Apple Inc.

Leistung und Langlebigkeit

Die neue Funktion wir dann unter dem Punkt „Batteriezustand“ in den Einstellungen zu finden sein. Dort können die Besitzer älterer iPhones dann frei entscheiden, ob das neue Akku-Management aktiviert werden soll oder nicht. Dessen Ziel ist es, die Lebensdauer und Leistungsfähigkeit der Batterie möglichst lange zu erhalten. Erreicht wird das durch eine gezielte Drosselung der Prozessorleistung. Entscheidet sich der User, diese Funktion manuell zu deaktivieren, bringt die CPU des Geräts laut Apple sofort wieder die maximale Performance.

Aktuelle Geräte nicht betroffen

Während das neue Akku-Management bei der aktuellen Geräte-Generation, bestehend aus „iPhone 8“, „iPhone 8 Plus“ und dem Topmodell „iPhone X“, nicht benötigt wird, soll das neue Feature auf allen älteren iPhones zur Verfügung stehen, die iOS 11 unterstützen. 

Software / Hacks