IFA 2018: Neuheiten von Acer

Die ersten Pressekonferenzen im Rahmen der IFA 2018 haben gestartet. Damit will Acer dieses Jahr begeistern.

Acer tritt auf der IFA 2018 auf.
Foto: Acer

Neue Welten

Eröffnet wurde die Acer-Pressekonferenz mit einem Blick in die VR-Welt. Die „StarVR One“-VR-Headsets gehören zu den leistungsstärksten Virtual-Reality-Devices auf dem Markt. Dank fortgeschrittenem Eye-Tracking kann das Headset die virtuelle Realität stets an Ihren Blickwinkel anpassen und besonders eindrucksvoll darstellen. Mit dem „OJO 500“ präsentiert Acer auch ein Mixed-Reality-Headset mit modularem Aufbau, der die Reinigung des Gadgets erleichtert – besonders praktisch, wenn viele verschiedene User das Headset nutzen.

Viele Upgrades

Acer ist bekannt dafür, seine Produktlinien regelmäßig zu erneuern und zukunftsfit zu machen. So präsentierte das taiwanesische Unternehmen Updates für den „Aspire Z 24“-All-in-one-Computer, das „Aspire 7“- und die „Swift 5“- und „Swift 7“-Notebooks. Neue Prozessoren, dünnere Bauweisen und größere Bildschirme zeichnen die neuaufgelegten Produkte von Acer aus. Auch die „Swift 3“-Modelle wurden aktualisiert: Neue Intel-Prozessoren der achten Generation und dünnere Gehäuse sind in die 13,3- und 14-Zoll-Modelle der „Swift 3“-Serie verbaut worden.

Acer bringt viele Upgrades für bestehende Laptop-Reihen.
Foto:Acer

Highlights für Gamer

Erst im Rahmen der Gamescom angekündigt, wird Acer die neuen „RTX“-Grafikkarten von NVIDIA auch in seinen „Orion“-Gaming-PCs verbauen. Präsentiert wurde zudem der „Predator X“-PC. Dieses Vielfachtalent ist nicht ausschließlich fürs Gaming ausgelegt, sondern ist ein wahres Multitasking-Wunder. Wer seinen PC nicht nur intensiv fürs Spielen, sondern auch für die Arbeit nutzt (z.B. Entwickler, Grafiker oder andere Kreative), ist mit diesem Gerät bestens bedient. 

Einen kühlen Kopf bewahren

Eine neue Kühlungstechnologie soll Acer-Laptops in Zukunft bei selber Lautstärke um bis zu 10% besser kühlen. Der sogenannte „Aeroblade 3D“-Ventilator kommt dabei im neuesten Gaming-Produkt der Predator-Reihe zum Einsatz: dem „Triton 900“. Das Gaming-Notebook nutzt ein Display-Scharnier und kann somit auch als Convertible gebraucht werden. Der 4K-UHD-Touchscreen weiß auch abseits des Nutzens als Spiele-Monitor zu überzeugen.

Ein besonderer Thron

Für wirklich begeisterte Spieler präsentierte Acer den „Predator Thronos“: Einen echten Spiele-Thron, der bis zu drei 27-Zoll-Bildschirme unterstützt und Platz für einen „Predator“-Gaming-PC bietet. Das Device kann bis zu 140 Grad geneigt werden und verfügt über Vibrationsfunktionen für noch mehr Feedback beim Spielen.

Gadgets / Indoor