5 wichtige Songs von Taylor Swift

Das Album „Lover“ stellt für Taylor Swift erneut einen musikalischen Wendepunkt dar. Hier sind fünf wichtige Meilensteine in der Karriere der britischen Sängerin.

Hier sind fünf wichtige Songs aus der Karriere von Taylor Swift.
Foto: Universal Music

1. „You Need To Calm Down"?

Der Song stammt von Taylor Swifts aktuellem Album „Lover” und ist ein flammender Appell für Toleranz. Die Sängerin spart zwar nicht mit den für sie typischen bissigen Einzeilern, schlägt im Song aber ungewohnt positive Töne an. Im dazugehörigen Musikvideo reicht sie sogar Erzrivalin Katy Perry die Hand zur Versöhnung.

Video - Taylor Swift: „You Need To Calm Down"

2. „Look What You Made Me Do"

In diesem Track aus dem Longplayer „Reputation“ rechnet Taylor Swift mit Freunden, Feinden und ehemaligen Lebenspartnern ab. Der Song zeigt die Sängerin wortgewandt und bissig – ein Image, das sie bis zum aktuellen Album „Lover“ beibehalten sollte. Die Nummer lehnt sich musikalisch stark an den Titel „I’m Too Sexy“ von Right Said Fred an, dessen Autoren auch als Songwriter aufgeführt sind. 

„Look What You Made Me Do"

3. „Shake It Off"

Mit „1989” wandte sich Taylor Swift erstmals ganz bewusst vom Country ab. Die Sängerin bezeichnete es später mehrfach als ihr erstes richtiges Pop-Album. In „Shake It Off“ beweist die Sängerin, dass sie nicht nur im Pop oder Electroclash sattelfest ist, sondern sogar Anleihen im Rap nimmt.

Video - Taylor Swift: „Shake It Off"

4. „I Knew You Were Trouble”

Mit diesem Song aus dem Longplayer „Red“ schaffte es Taylor Swift erstmals in die Top Ten der österreichischen Charts. Bereits hier hat Taylor Swift ihrem Country-Sound eine ordentliche Portion Pop und Dubstep beigemischt und der Song verwandelt sich in eine dramatische und dringliche Hymne.

Video - Taylor Swift: „I Knew You Were Trouble”

5. „All Too Well“

Die starke und gefühlvolle Ballade wird oft als der „beste“ Song von Taylor Swift auf ihrem Album „Red“ bezeichnet. Inoffiziell kommt ihm als fünfter Track auf der Platte eine besondere Rolle zu: Traditionell bildet Song Nummer fünf eines Albums den emotionalen Kernpunkt des Werks und ist oft eine Ballade. 

Video - Taylor Swift: „All Too Well“

Play / Sound