5 Tipps für Smartphone- & Tablet-Sicherheit

Mobile Geräte sind immer und überall mit dabei – und sollten gerade deshalb gut vor Cybergangstern geschützt werden. Wir haben fünf Sicherheits-Tipps fürs Handy und den Tablet-Computer.

Sicherheit fürs Handy
Foto: kizilkayaphotos/iStock

User steigen tagtäglich über verschiedene WLANs ins WWW ein. Ohne entsprechende Vorkehrungen stehen digitalen Kriminellen dann Tür und Tor offen. Eine moderne Sicherheits-Software ist natürlich Voraussetzungen, aber mit unseren fünf Tipps können Sie zusätzliche Sicherheitsstufen einbauen.

1. Berechtigungen

Apps benötigen Berechtigungen, um zu funktionieren, aber manche digitalen Applikationen sind unnötig neugierig. Sie entscheiden allerdings immer selbst, ob Sie eine App downloaden möchten oder welche Zugriffsrechte Sie erlauben. Bei Android können Sie unter „Einstellungen – Apps – Berechtigungen“ bzw. unter „Einstellungen – Anwendungen – Anwendungsmanager“ und der jeweiligen App sowie „Berechtigungen“ bestimmen, was erlaubt ist. Am iPhone sind die Möglichkeiten, den Daten-Zugriff von Apps zu limitieren, unter „Datenschutz“ aufgelistet.

2. AGBs beachten

Lesen Sie vor dem Anmelden in kostenlosen WLAN-Netzwerken immer die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGBs). Hier ist angeführt, wie Ihre Kontaktdaten behandelt werden. Schließlich wollen Sie nach der Angabe Ihrer Mail-Adresse und Telefonnummer nicht eine Flut an Spam-Mails erhalten. Sensible Daten wie Kontonummer, Kreditkarten- oder PayPal-Informationen sollten Sie niemals über offene WLAN-Verbindungen versenden.

So schützen Sie Ihr Handy
Foto: ferrantraite/iStock-

3. Fake-WLANs

Bei Festivals, Konzerten und anderen Großveranstaltungen werden oft Fake-WLAN-Netze eingerichtet. Sie dienen nur dazu, User-Daten für zweifelhafte oder kriminelle Zwecke einzufangen. Fragen Sie lieber beim Veranstalter nach dem offiziellen WLAN samt Passwort.

4. Up to date bleiben

Updates von Apps und Betriebssystemen schließen mitunter auch bestehende Sicherheitslücken. Daher sollten Sie Programme stets auf dem neuesten Stand halten und Updates immer rasch durchführen.

5. Sichere Quellen

Beziehen Sie Apps nur aus offiziellen Stores, denn hier werden sie von Apple bzw. Google überprüft. Eine Online-Überprüfung des Anbieters gibt auch gute Auskunft über seine Seriosität. Moderne Sicherheitssoftware sollte Apps bei der Installation ebenfalls überprüfen.

Hacks / Software