5 Tipps zur sicheren WLAN-Nutzung

Ob im Restaurant, am Flughafen oder im Krankenhaus: Mit diesen Tipps erleben Sie in öffentlich zugänglichen Netzwerken keine bösen Überraschungen.

5 Tipps zur sicheren WLAN-Nutzung in öffentlichen Netzwerken.
Foto: PeopleImages/iStock

1. Vertrauenswürdige Quellen

Wer sich unterwegs häufig in freie WLANs einloggt, entwickelt langsam ein Gespür, welchem Anbieter man vertrauen kann und welchem nicht. Im WLAN großer Fastfood- oder Kaffee-Ketten wird man tendenziell weniger häufig auf Sicherheitsmängel stoßen, als z. B. in kleinen Restaurants oder Geschäften. Dennoch: Kein frei zugängliches WLAN kann jemals hundertprozentig sicher sein.

5 Tipps zur sicheren WLAN-Nutzung in öffentlichen Netzwerken.
Foto: nd3000/iStock

2. Auf Privatsphäre achten

Wer sich mit einem öffentlich zugänglichen WLAN verbindet, sollte möglichst wenige persönliche Daten bekannt geben. Mitunter wird man vom Anbieter nach E-Mail-Adresse oder Telefonnummer gefragt. Diese Daten nur mit Bedacht übermitteln und lieber eine weniger häufig benutzte Mailadresse verwenden.

5 Tipps zur sicheren WLAN-Nutzung in öffentlichen Netzwerken.
Foto: thomasandreas/iStock

3. Zauberwort „HTTPS“

Bei der Übermittlung von persönlichen Daten sollte man unbedingt darauf achten, dass die entsprechende Webseite mit „HTTPS“ (dt. sicheres Übertragungsprotokoll für Hypertext) verschlüsselt ist. Daten, die mit diesem Protokoll übertragen werden, sind vor dem Zugriff Dritter geschützt. Daher immer in der Adresszeile des Browsers überprüfen, ob die URL mit „https://“ beginnt.

5 Tipps zur sicheren WLAN-Nutzung in öffentlichen Netzwerken.
Foto: Eva-Katalin/iStock

4. VPN verwenden

Eine weitere Möglichkeit, seine Daten vor unerwünschtem Zugriff zu schützen, ist, einen VPN-Client (Virtual Private Network) auf dem Rechner zu installieren. Das Programm verschlüsselt die Daten und transportiert sie an einen sicheren Server. Wer sich öfter in öffentlich zugänglichen WLANs aufhält, sollte sich die Zeit nehmen, ein gutes VPN-Programm auszuwählen.

5 Tipps zur sicheren WLAN-Nutzung in öffentlichen Netzwerken.
Foto: Eva-Katalin/iStock

5. Freigaben abschalten

In der Sicherheit des heimischen WLAN-Netzwerks sind Druckerfreigaben, AirDrop und ähnliche Freigaben sehr praktische Funktionen. In öffentlichen WLANs sollte man sie allerdings deaktivieren, denn Sie machen es Dritten leichter, auf die am Rechner gespeicherten Daten zuzugreifen. Unter Windows findet man die nötigen Einstellungen im „Netzwerk- und Freigabecenter“. Auf Apple-Rechnern nimmt man die nötigen Änderungen in den „Systemeinstellungen“ unter „Freigaben“ vor.

Software