5 Tipps für mehr Fokus & Konzentration

Sich nicht verzetteln, fokussiert bleiben und das Ziel immer vor Augen haben: Wir haben fünf Tipps, wie Sie lernen, sich zu konzentrieren – und damit produktiver sind.

So funktioniert konzentriertes Arbeiten.
Foto: g-stockstudio/iStock

Anti-Multitasking

Aber wie sollen Sie die vielen, sich auftürmenden Aufgaben angehen? Multitasking führt meistens dazu, dass man sich verzettelt. Am effektivsten ist es, eines nach dem anderen anzugehen. Dazu müssen Sie aber zuerst alle To-dos erfassen und anschließend Prioritäten setzen, um die einzelnen Tasks der Reihe nach abarbeiten zu können – und wenn Sie sich dann einer Aufgabe widmen, sollte Sie diese fokussiert angehen. Mit anderen Worten: Single- statt Multitasking.

Absolute Konzentration

Natürlich ist gerade dieser Fokus mit „Tunnelblick“, den auch Spitzensportler anwenden müssen, um Top-Leistungen zu erzielen, nicht immer einfach zu erreichen. Wir haben fünf Tipps, wie es Ihnen besser gelingt, konzentriert sowie bei der Sache zu bleiben, und damit Ihre To-do-Liste schneller abarbeiten.

Konzentriert arbeiten mit Kopfhörern und Kaffee.
Foto: jacoblund/iStock

Tipps für mehr Fokus

1. Musik und Stille

Vielen Menschen hilft entspannte Musik, um sich besser konzentrieren zu können. Dazu können Sie Kopfhörer verwenden, um die Außenwelt für einen fokussierten Arbeitseinsatz auszublenden. Übrigens: Noise Cancelling-Kopfhörer lassen die Welt rundum auch verstummen – ganz ohne Musik.

2.  Ausschalten

Wer am Computer oder Laptop arbeitet, kennt das: Man lässt sich leicht von einer eingehenden E-Mail oder einem „WhatsApp“ ablenken. Schließen Sie E-Mail-Programme und Social Media-Fenster, stellen Sie das Smartphone auf lautlos und dann erledigen Sie die „Top-Priority“-Aufgaben. Antworten Sie auf Mails und Messages erst, wenn Sie die wichtigsten Dinge hinter sich haben.

3. Zeit einplanen

Wenn Sie sich vorgenommen haben, etwas in einem bestimmten Zeitfenster zu erledigen, dann tun Sie das auch. Wehren Sie andere Anfragen konsequent ab.

Pause machen.
Foto: gradyreese/iStock

4. Pausen machen

Wenn Sie müde werden, machen Sie eine kurze Pause, trinken Sie ein Glas Wasser und ruhig auch mal einen Kaffee. Koffein – in Maßen genossen – hat einen positiven Effekt auf den Fokus. Und wer seinen Körper mit ausreichend Wasser versorgt, kann sich besser konzentrieren. Solche „Seperatoren“, die eine Aufgabe von der nächsten trennen, schärfen den Fokus wieder.

5. Ausreichend Schlaf

Nur wer genügend und gut schläft, hat am nächsten Tag die notwendige Energie, um das Tagespensum anzupacken. Gadgets mit Schlaftracking können helfen, besser ein- und durchzuschlafen.

Hacks / Hardware