5 Serien für die Ferien

Als Ausgleich zum Sonnenbaden ist ein wenig Binge-Watching auf der Couch erlaubt. Start frei für den Serien-Marathon!

Nicht nur für Regentage: Serien zum Marathon-Bingen.
Foto: Studiocanal

1. „American Gods“ – Staffeln 1 + 2

Die opulent inszenierte Serie folgt Shadow Moon (Ricky Whittle), der nach dem Tod seiner Frau aus dem Gefängnis entlassen wird. Wenig später trifft er auf den mysteriösen Mr. Wednesday (Ian McShane), der ihn kurzerhand als Bodyguard engagiert. Gemeinsam begibt sich das ungleiche Paar auf eine Reise in mystische Welten und trifft auf kriegslustige Gottheiten. 

2. „Kidding“ – Staffel 1

Diese neue Serie mit Jim Carrey in der Hauptrolle lädt gleichsam zum Lachen und Weinen ein. TV-Moderator Mr. Pickles hat im beruflichen Leben alles erreicht: Nahezu alle Kinder sind Fans seiner Show under hat finanziell ausgesorgt. Doch Jeff Piccirillo, wie Mr. Pickles mit bürgerlichem Namen heißt, hat im Privaten wenig Grund zu Lachen. Nicht nur blickt er auf eine schwierige Kindheit zurück, er muss zudem einen persönlichen Verlust verarbeiten.

3. „Elementary“ – Staffeln 1-6

In Jonny Lee Miller hat diese Krimiserie rund um den Meisterdetektiven Sherlock Holmes seine Idealbesetzung gefunden. Gemeinsam mit seiner Kollegin Dr. Joan Watson (Lucy Liu) löst er im modernen New York auch die kniffligsten Fälle. Bald verbindet die beiden Ermittler eine tiefe Freundschaft, die durch plötzlich auftauchende Familienmitglieder aus dem Holmes-Clan immer wieder auf die Probe gestellt wird.

4. „Hawaii Five-0“

Meer, Strand und Palmen: Diese Serie macht wirklich Lust auf einen ausgedehnten Südsee-Urlaub. Wären da nicht umtriebige Verbrecher, die dem erfahrenen und hochdekorierten Marine-Offizier Steve McGarrett (Alex O’Loughlin) und seinem Partner Danny Williams (Scott Caan) das Leben schwermachen. Gemeinsam mit dem Five-0-Team sind sie von der Gouvaneurin beauftragt worden, das organisierte Verbrechen auf Hawaii zu bekämpfen. 

5. „Better Call Saul“ – Staffeln 1-4

Das Spin-off der Erfolgsserie „Breaking Bad“ folgt dem Anwalt James McGill (Bob Odenkirk), der Fans als Saul Goodman aus der Originalserie bekannt ist. Im Jahr 2002 ist „Jimmy“ ein nicht gerade erfolgreicher Anwalt in Albuquerque und es sollten noch sechs Jahre vergehen, bis er Walter White kennenlernt. Ein großartiges Prequel, das Figuren wie den titelgebenden Saul Goodman und Mike Ehrmantraut (Jonathan Banks) näher beleuchtet.

Play / Vision