5 Lifehacks für mehr Ordnung im Kühlschrank

Wir haben fünf einfache Tipps, wie im Kühlschrank mehr Platz geschaffen wird und eine übersichtliche Ordnung herrscht.

Ordnung im Kühlschrank.
Foto: monkeybusinessimages/iStock

1. Zusätzlicher Stauraum

Stehsammler aus Plastik können liegend oder stehend zusätzlichen Platz schaffen – und so für mehr Ordnung sorgen. Hier finden kleine Flaschen, längliches Gemüse oder auch einzelne Päckchen mit Käse oder Wurst optimal Platz. Ketchup- und Soßenflaschen können auf dem Kopf stehend gelagert werden, wenn sie in das abgetrennte Unterteil eines Eierkartons gestellt werden, z. B. im Seitenfach der Türe.

Ordnung im Kühlschrank.
Foto: AndreyPopov/iStock

2. Saubere Zwischenböden

Wer die Einlegefächer im Kühlschrank mit Unterlegmatten aus Kunststoff belegt, hat beim späteren Putzen ein leichtes Spiel. Ränder, die z. B. von Einmachgläsern oder Soßenflaschen zurückgelassen werden, sind so besonders einfach zu entfernen.

3. Überblick im Tiefkühlfach

Mit Körben, die z. B. mit Aufschriften wie „Gemüse“, „Fisch“, „Fleisch“, „Pommes“ oder „Eis“ beschriftet sind, bringen Sie schnell Ordnung in die Tiefkühltruhe bzw. das -fach.

Kühlschrank Ordnung.
Foto: okanmetin/iStock

4. Alles griffbereit

Damit das Gewünschte gleich vorne und griffbereit ist, gibt es einen einfachen Trick für die Gläser, Soßenflaschen & Co.: Stellen Sie diese einfach auf einen Drehteller. So kommen Sie auch mühelos an die Lebensmittel in der „hintersten Reihe“.

5. „Eat me first“

Eine Box oder ein Korb mit der Aufschrift „Eat me first“ (englisch für „mich zuerst essen“), „Zuerst aufessen“ oder einer ähnlichen Beschriftung kann dabei helfen, um gegen die Lebensmittelverschwendung im eigenen Haushalt anzugehen. So wissen alle in der Familie, was als nächstes beim Kochen und Essen drankommen sollte.

Hacks / Hardware