4 Drohnen für Frühlingsflüge

Nichts symbolisiert Freiheit besser als Fliegen. Wer jetzt raus und die frische Luft genießen will, kann mit diesen vier praktischen Drohnen die Lüfte erobern.

4 Drohnen für den Flug im Frühling.
Foto: DJI

1. DJI „Mavic Air 2“

Die neueste Drohne von DJI begeistert mit geringem Gewicht, starker Leistung und einer großartigen Kamera. Fotos mit 48 Megapixeln und Videos mit 4K-Qualität lassen sich mit der Linse der „Mavic Air 2“ zaubern. Viele praktische Modi und Bedienhilfen machen diese Drohne zu einem guten Begleiter für Anfänger und Profis.

2. DJI „Mavic mini“

Die „Mavic Mini“ ist, wie der Name vermuten lässt, ein kompaktes Leichtgewicht. Die Drohne bleibt bis zu 30 Minuten in der Luft und kann Videos in HD-Qualität über vier Kilometer übertragen. Die „DJI Fly“-App erleichtert die Steuerung des Geräts und das Bearbeiten der Videos und Fotos wurde ebenfalls vereinfacht.

3. Parrot „Anafi“

Die Drohne „Anafi“ von Parrot ist ein echtes High-End-Device. Das Fluggerät kann Fotos mit 21 Megapixeln und Videos mit 4K-Qualität und HDR-Support aufnehmen. HDR (High Dynamic Range) verleiht Filmen tiefere Kontraste und intensivere Farben und macht sie so um einiges lebendiger. Der praktische Controller erleichtert das Steuern der Drohne ungemein.

4. DJI „Mavic 2 Zoom“

Die „Mavic 2 Zoom“ von DJI ist besonders für spektakuläre Nahaufnahmen gedacht. Die Kamera der Drohne verfügt über einen vierfachen Zoom (zweifacher optischer Zoom). Dies macht nicht nur die Aufnahme von einzigartigen Szenen möglich, sondern erhöht auch die Sicherheit, da Sie nicht so nah an Ihr Objekt im Aufnahmefokus fliegen müssen.

Gadgets / Outdoor