3 spannende Sofortbildkameras

Diese drei Kameras werden nicht nur die Herzen von Nostalgikern erfreuen, denn in ihren Gehäusen steckt modernste Technik.

3 coole Sofortbildkameras von Fujifilm und Polaroid.
Foto: Fujifilm

„Fujifilm instax Wide 300”

Dank ihrer Größe können Hobby-Fotografen dieser Weitwinkelkamera relativ große Fotos entlocken: Die Bilder messen an der Innenseite 62 x 99 Millimeter und sind ideal für Gruppenaufnahmen oder Landschaftspanoramen. Als Vergleich: Die Fotos der unten beschriebenen „Fujifilm instax Mini 90 Neo Classic“ messen 46 x 62 Millimeter. Highlights: Stativanschluss, ein Einstellring mit zwei Schärfebereichen und ein Echtbildsucher.

Fujifilm instax Wide 300
Foto: Fujifilm

„Polaroid OneStep 2”

Die Kamera im Retro-Design ist einfach zu bedienen und wird das Herz von Kamera-Nostalgikern schneller schlagen lassen. Ein Timer sorgt dafür, dass Selfie-Liebhaber unaufgeregt in der Szenerie ihren Platz einnehmen können. Die Highlights der „Polaroid OneStep 2“ sind drei Fokus-Modi, ein eingebauter Blitz sowie eine USB-Ladefunktion.  

Polaroid Onestep 2
Foto: Polaroid

„Fujifilm instax Mini 90 Neo Classic“

Für atmosphärische Bilder sorgt die Kamera im Nostalgie-Design mit ihren Funktionen zur Langzeit- und Doppelbelichtung. Dank intuitiver Bedienung und Automatik-Modus können selbst Foto-Novizen schnell kleine Kunstwerke in den Händen halten. Der Akku der „Fujifilm instax Mini 90 Neo Classic“ reicht laut Hersteller für rund 100 Fotos. Highlight: die stufenlose ISO-Einstellung (Lichtempfindlichkeit). 

Fujifilm instax Mini 90 Neo Classic
Foto: Fujifilm
Outdoor / Gadgets