3 hippe Sofortbildkameras

Sie sind klein, handlich und in ihnen steckt modernste Technik. Deshalb lassen diese drei Kameras nicht nur die Herzen von Nostalgikern höher schlagen.

Fujifilm und Polaroid haben hippe Sofortbildkameras im Sortiment.
Foto: Fujifilm

Fujifilm Instax Wide 300

Dank ihrer Größe können Hobby-Fotografen dieser Weitwinkelkamera relativ große Fotos entlocken: Die Bilder messen an der Innenseite 62 x 99 Millimeter und sind ideal für Gruppenaufnahmen oder Landschaftspanoramen. Als Vergleich: Die Fotos der unten beschriebenen „Fujifilm Instax Mini 90 Neo Classic“ messen 46 x 62 Millimeter. Highlights: Stativanschluss, ein Einstellring mit zwei Schärfebereichen und ein Echtbildsucher.

Fujifilm instax Mini 90 Neo Classic
Foto: Fujifilm

Fujifilm Instax Mini 90 Neo Classic

Mit ihren Funktionen zur Langzeit- und Doppelbelichtung sorgt die Kamera im Nostalgie-Design für atmosphärische Aufnahmen. Dank intuitiver Bedienung und Automatik-Modus können selbst Foto-Novizen schnell kleine Kunstwerke in den Händen halten. Der Akku der Fujifilm Instax Mini 90 Neo Classic reicht laut Hersteller für rund 100 Fotos. Highlight: die stufenlose ISO-Einstellung (Lichtempfindlichkeit).

Die Polaroid Snap Touch kann auch mit Smartphones verbunden werden und Bilder drucken.
Foto: Polaroid

Polaroid Snap Touch

Für noch komfortablere Sofortbild-Erfahrungen ist die flache Kamera Polaroid Snap Touch in stylischer, matter Oberfläche mit Bluetooth ausgestattet und kann so auch Fotos von anderen Geräten ausdrucken. Bilder und Videos werden auf einer Micro-SD-Karte (bis zu 128 GB) gespeichert.

Gadgets / Outdoor