3 Smartphones für Handy-Fotografen

Dank ausgeklügelter Technik wird das Fotografieren mit dem „Huawei P30 Pro“, dem „Samsung Galaxy S10+“ und dem „Nokia 9 PureView“ noch viel einfacher.

3 Smartphones für Handy-Fotografen
Foto: m-gucci/iStock

„Huawei P30 Pro“

Mit nicht weniger als fünf Linsen hat Huawei sein neues Top-Modell versehen. Für großartige Fotos sorgen eine 40-MP-Weitwinkel, eine 20 Megapixel starke Ultraweitwinkel-, eine 16-MP-Tele-Linse sowie die TOF („Time of Flight“)-Kamera zur Tiefenmessung. An der Vorderseite des Geräts fertigt eine 32 Megapixel starke Kamera Selfies an. Eine Stärke des neuen Flaggschiffs liegt vor allem in Low-Light-Aufnahmen – speziell im Videobereich. Für diesen Zweck setzt Huawei auf den „RYB“-Farbraum, der sich auf die Farben Rot, Blau und Gelb (statt Grün) stützt.

„Samsung Galaxy S10+“

Das neue Flaggschiff ist mit einer Triple-Kamera ausgestattet: einem 12-MP-Weitwinkel-, einem 16-MP-Ultraweitwinkel- und einem 12-MP-Tele-Objektiv. Eine automatische Szenenerkennung greift dank künstlicher Intelligenz und NPU („Neural Processing Unit“) dem Handy-Fotografen tatkräftig unter die Arme. Auch bei schlechten Lichtverhältnissen wird die KI aktiv und sorgt z. B. bei Nachtaufnahmen für mehr Helligkeit. Spannend sind Aufnahmen mit dem Ultra-Weitwinkelobjektiv, denn diese entsprechen fast der Wahrnehmung des menschlichen Auges.

„Nokia 9 PureView“

Eine fünffache 12-Megapixel-Hauptkamera in kreisrunder Formation hat am MWC 2019 (Mobile World Congress) die Smartphone-Fans zum Staunen gebracht. Zwei der Linsen lösen in Farbe aus, drei sind für monochrome Aufnahmen zuständig – letztere sorgen für den Detailreichtum im Foto. Eine TOF-Kamera hilft bei der Distanzmessung, ein Dual-Tone-LED-Blitz bei Aufnahmen in dunkler Umgebung. Wird auf den Auslöser gedrückt, nehmen alle fünf Kameras Informationen auf, die später zu einem perfekten Foto zusammengerechnet werden.

Gadgets / Outdoor