3 Kamera-Funktionen des Samsung Galaxy Note9

Mit Szenenoptimierung, Fehlererkennung und einem stylischen Fernauslöser punktet das Samsung „Galaxy Note9“ bei allen Smartphone-Fotografen.

3 Kamera-Funktionen des Samsung „Galaxy Note9“, die Sie entdecken sollten.
Foto: Content Creation GmbH

Mit seiner Dual Aperture2-Linse kann sich die Kamera des neuen Samsung-Flaggschiffs dynamisch an das Umgebungslicht anpassen – ganz wie das menschliche Auge. Das garantiert klare und detailreiche Fotos selbst bei ungünstigen Lichtverhältnissen. Entdecken Sie diese drei coolen Foto-Features des Samsung „Galaxy Note9“.

1. Szenenoptimierung

Die intelligente Bildanalyse hilft dem Benutzer automatisch, die optimalen Einstellungen für sein Motiv zu treffen. Mithilfe intelligenter Bildanalyse erkennt die Kamera die anvisierten Szenerien und ordnet sie einer von 20 Kategorien zu. Anhand dieser Klassifizierung wird das Foto dann im Handumdrehen optimiert. Eingeteilt werden die Motive unter anderem in die Kategorien „Blumen“, „Essen“ oder „Tiere“.

3 Kamera-Funktionen des Samsung „Galaxy Note9“, die Sie entdecken sollten.
Foto: Samsung

2. Fehlererkennung

Die schlaue Kamera des „Galaxy Note9“ kann Fehler wie Bewegungsunschärfe, Gegenlicht oder Verschmutzungen auf der Linse erkennen. Das Telefon zeigt sofort eine Warnung am Display an und gibt seinem Benutzer so die Chance, die Aufnahme fehlerfrei zu wiederholen.

3. „S Pen“ als Fernauslöser

Wer gerne Selfies von sich anfertigt, wird die neugewonnene Bewegungsfreiheit durch den „S Pen“ schätzen. Einfach das „Galaxy Note9“ in Stellung bringen, sich in der gewünschten Pose vor der Kamera platzieren und per „S Pen“ den Auslöser betätigen. Die beliebten Selbst-Konterfeis sind daher nicht mehr auf eine Armeslänge oder den unerbittlichen Countdown eines Selbstauslösers beschränkt.

Outdoor / Gadgets