12.03.2019 von: Saturn Tech News Redaktion

3 Highlights des Roomba i7+

Wochenlang kein Gedanke ans Staubsaugen: Der iRobot-Staubsaugerroboter „Roomba i7+“ schafft Freiraum für anderes. Das sind die drei Highlights des Haushaltsgadgets.

Der iRobot-Staubsaugerroboter „Roomba i7+“.
Foto: Content Creation GmbH

1. Automatisches Entleeren

Der neue iRobot-Saugroboter ist noch smarter als bisherige Modelle. Mit der „CleanBase“-Ladestation ist der „Roomba i7+“ nämlich auch autark beim Ausleeren des Staubbehälters. Nach jeder „Putz-Tour“ durch das Zuhause gibt der Roboter den Schmutz hier ab. Bis zu 30 Mal ist das möglich, bevor der versiegelte Beutel voll ist. Dieser kann mit wenigen Handgriffen entsorgt werden.

Der iRobot-Staubsaugerroboter „Roomba i7+“.
Foto: Content Creation GmbH

2. Extra gründlich

Auf der Unterseite des runden Haushaltsgadgets sorgen zwei Gummibürsten dafür, dass grobe und feine Verunreinigungen auf allen Arten von Bodenbelägen aufgenommen werden. Während die erste den Schmutz lockert, hebt ihn die zweite an. Sie sind besonders biegsam und halten engen Kontakt zum Fußboden – für eine sehr gründliche Reinigung.

Der iRobot-Staubsaugerroboter „Roomba i7+“.
Foto: Content Creation GmbH

Die Eck- und Kantenreinigungsbürste kommt auch in schwer zugängliche Bereiche. Der Hochleistungsfilter fängt 99% aller Schimmel-, Pollen-, Milben- sowie Katzen- und Hundeallergene ein.

Der iRobot-Staubsaugerroboter „Roomba i7+“.
Foto: Content Creation Gmbh

3. Totale Kontrolle

Der „Roomba i7+“ verfügt über eine intelligente Kartierung, womit er bis zu zehn Grundrisse aufzeichnen kann. So bestimmen Benutzer, welche Räume oder Bereiche wann gereinigt werden – auch auf verschiedenen Geschoßen. Per Smartphone und der „iRobot HOME“-App lässt sich das Gerät aus der Ferne dirigieren.

Der iRobot-Staubsaugerroboter „Roomba i7+“.
Foto: Content Creation GmbH
Gadgets / Indoor