3 Fitness-Apps für die Smartwatch

Wir stellen drei beliebte Fitness-Apps vor, die jedem Sportler zu empfehlen sind.

Trainieren mit der Smartwatch.
Foto: svetikd/iStock

„RunKeeper“

Die Sport-App „RunKeeper“ (für iOS, Android, Android Wear und Apple Watch) ist eine der beliebtesten weltweit und sammelt nicht nur die „üblichen Daten“, sondern bereitet diese mithilfe von „Google Maps“ auch grafisch auf.

Die App „RunKeeper“.
Logo: ASICS Digital Inc.

Besonders praktisch sind die Trainingspläne, die auch individuell erstellt werden können, sowie die Einbindung von „Spotify“ und anderen Musikdiensten.

„Endomondo“

Die App „Endomondo“, die für iOS, Android sowie einer Vielzahl von Geräten kompatibel ist (z. B. mit Garmin, Polar, Fitbit, Suunto, Withings etc), liefert umfassende Trainingsdaten und ist optimal für alle, die Laufen, Radfahren, Gehen oder andere Distanz-Sportarten ausüben.

Die App „Endomondo“.
Logo: Endomondo.com

Ein Audio-Coach hilft dabei, Trainingsziele zu erreichen und wöchentliche Commitments (Verpflichtungen) einzuhalten. Der Fokus liegt auf sozialen Netzwerken.

„Google Fit“

Das Highlight der App „Google Fit“ ist die Möglichkeit, Daten zu importierten und exportieren. Das ist besonders dann hilfreich, wenn die integrierte Smartwatch-App diesen Komfort nicht hinreichend bietet.

Die App „Google Fit“.
Logo: Google LLC

Die „klassischen“ Werte werden auch hier gesammelt, Aktivitätsziele sowie Trainingspläne können je nach Sportart unterschiedlich und einfach erstellt werden. Bei Schlechtwetter schlägt die App alternative Trainingsmöglichkeiten vor. Unterstützt werden GPS-Smartwatches mit Android oder „Wear OS by Google“.

Fitness-Apps für die Smartwatch.
Foto: RunKeeper
Hacks / Software