3 Filme über künstliche Intelligenz

Stanley Kubricks Meisterwerk „2001: Odyssee im Weltraum“ gilt noch heute als Vorreiter im Scifi-Genre. Hier sind drei sehenswerte Filme zum Thema „KI“.

3 Scifi-Filme über künstliche Intelligenz.
Foto: Peshkova/iStock

„2001: Odyssee im Weltraum“

Die Mutter aller KI-Filme erschien im Jahr 1968, Regie führte Star-Regisseur Stanley Kubrick. In vier Akten und mit epischen Bildern erzählt das cineastische Meisterwerk den Rückblick auf die Entstehungsgeschichte der Menschheit und wirft einen Ausblick auf ihre Zukunft und den unvermeidlichen Konflikt zwischen Menschen und Maschinen.

Trailer: „2001: Odyssee im Weltraum“

„Matrix“-Filmreihe

Die Menschheit verliert den Kampf gegen Maschinen mit künstlicher Intelligenz. In einer künstlich geschaffenen Realität – der „Matrix“ – leben die Menschen weiter und werden dort unter Kontrolle gehalten. Der Hacker Neo (Keanu Reeves) wird in diese Traumwelt gezogen und muss nun versuchen, die Maschinen zu besiegen.

Trailer: „Matrix"

„Transcendence“

Dr. Will Caster (Johnny Depp) ist der führende Experte auf dem Gebiet der künstlichen Intelligenz. Gemeinsam mit seiner Frau Evelyn (Rebecca Hall) entwirft er ein maschinelles Gehirn, das imstande ist, eine virtuelle Welt – die Transzendenz – zu erzeugen. Nach einem Attentat wird Casters Gehirn in einen Computer eingesetzt, was fatale Folgen hat.

Trailer: „Transcendence“

Play / Vision