MacBook: 3 praktische Anwendungen für Touch ID

Sowohl das „MacBook Pro“ mit seiner Touch Bar, als auch das neue „MacBook Air“ bieten die Möglichkeit, die Passwort-Eingabe durch die Verwendung des Fingerabdruck-Sensors zu ersetzen. Die drei coolsten Anwendungen für Touch ID im Überblick.

Hack: 3 coole Touch ID-Anwendungen am MacBook.
Foto: Apple Inc.

1. Den Mac mit Touch ID entsperren

Wurde die Touch ID-Funktion erfolgreich eingerichtet, kann das „MacBook Pro“ oder das „MacBook Air“ in nur einem Augenblick mittels Fingerabdruck entsperrt werden. Dazu einfach das Gerät aufklappen, eine Taste drücken oder auf das Trackpad tippen. Danach den vorher registrierten Finger sanft auf den Touch ID-Sensor legen, um sich anzumelden. Neben der Benutzer-Anmeldung funktioniert Touch ID auch, um passwortgeschützte Notizen, die Systemeinstellungen oder den Bereich „Passwörter“ in den Safari-Einstellungen zu öffnen.

Die drei coolsten Anwendungen für Touch ID am MacBook Pro und MacBook Air.
Foto: Apple Inc.

2. Mit Touch ID im App Store einkaufen

Nicht nur im App Store, auch im iTunes Store sowie bei Apple Books kann Touch ID als praktische Alternative zum herkömmlichen Passwort verwendet werden. Einfach den betreffenden Store öffnen und bei der Touch ID-Aufforderung den Finger auf den Sensor legen.

3. Touch ID für Apple Pay verwenden

Bereits bei der Konfiguration von Touch ID ist es möglich, Apple Pay einzurichten — falls dies nicht schon zuvor erledigt wurde. Alternativ dazu lässt sich dies auch später in den Systemeinstellungen unter „Wallet & Apple Pay“ nachholen. In diesem Menü lassen sich auch die gewünschten Zahlungsarten verwalten. Ist alles korrekt konfiguriert, lässt sich Apple Pay auch direkt im Browser Safari verwenden.

Hacks / Software